Vanished
Gratis bloggen bei
myblog.de

Cocaine won't save you...



wir handeln so verschieden und doch alle aus dem gleichen grund. weil wir nicht glauben wollen, nicht glauben können was damals so schief ging. wir rennen vor dingen davon, die uns weiter verfolgen als wir es je hätten ahnen können.
wir versuchen zu vergessen, die erinnerungen in alkohol zu ertränken oder sie mit tabletten zu betäuben. wir verstecken diese bilder unter stulpen oder einem lächeln, bemühen uns verzweifelt, mit all dem klarzukommen, weil wir glauben müssen, dass irgendwann alles wieder gut wird.
aber wenn man nachts nicht mehr aufhören kann zu weinen oder mal wieder im krankenhaus aufwacht, wenn man sich bewusstlos trinkt oder man innerlich zusammenbricht, dann weiß man, dass man sich damit selbst belügt.
was geschehen ist, ist geschehen. und nichts kann es rückgängig machen. man hatte die chance zu sprechen. aber nach über einem jahrzehnt hat man sie vertan. wir haben beschlossen zu schweigen und den konflikt nach innen zu verschieben, diese gedanken wie ein geheimnis zu wahren.
wir sind älter geworden, "erwachsener", wir lächeln und reißen uns zusammen. wir kriegen das schon hin. aber im grunde sind wir noch genauso verletzlich und ängstlich, genauso hoffnungslos und verzweifelt wie damals.

alles wird besser.
aber nie wieder gut.
6.10.07 18:27


 [eine Seite weiter]
Start
Archiv
Abonnieren

Alltag
Depri
Melancholia
Lyrics

Last.fm
DeviantART